Aktuelles

05. Mai 2014

Gemeinde Übungstag

Am 26.04.2014 fand der zweite gemeindeweite Übungstag der Feuerwehr statt.

Ziel dieses Tages ist, den gemeindeinternen Zusammenhalt zu stärken und die Kameradschaft untereinander zu fördern.

In diesem Jahr stand eine besondere Herausforderung vor den Teilnehmern. Das Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule in Saarbrücken, hatten sich die Ausbilder und Führungskräfte herausgesucht, um möglichst realistisch üben zu können. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Wehrführer im Gerätehaus in Oberthal, machten sich die Teilnehmer mit zwei Löschfahrzeugen, dem Technischen Zug und zwei MTW's auf nach Saarbrücken. Um den Brandschutz in der Gemeinde sicherzustellen blieb eine Mannschaft in Oberthal zurück. Diese verbrachten den Übungstag in Oberthal mit kleineren Übungen. Auf dem Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule hatten die übrigen Kameraden die Gelegenheit ihr Können bei einem Brandeinsatz am Trümmerhaus zu zeigen und durch wiederholte Übungen zu verbessern. Besonders legten die Ausbilder Wert auf das Vorgehen bei einem Innenangriff. Das Trümmerhaus bot hierzu eine ideale Grundlage, da hier mit Wasser im Gebäude geübt werden konnte.

Eine zweite Gruppe befasste sich unterdessen mit einem technischen Hilfe Einsatz. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person hieß das Alarmstichwort. Hierbei wurde mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät ein Übungsdummy aus einem verunfallten Fahrzeug befreit. Für das leibliche Wohl wurde ein kleiner Mittagsimbiss vorbereitet: Lyoner und Weck.

Nach der Mittagspause gab es für eine der beiden Gruppen einen schockierenden Übungsalarm: Gasexplosion im Wohnhaus. Bei der Explosion stürzte ein Arbeiterdummy vom Dach und wurde von einer Eisenstange durchbohrt. Gleichzeitig war durch die Gasexplosion ein Feuer im Gebäude ausgebrochen, das Dach teilweise zerstört und zwei Bewohner als vermisst gemeldet. Diese nicht ganz alltägliche Übung sollte die Teilnehmer und die Führungskräfte an ihre Grenzen bringen, jedoch aber auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unserer Löschfahrzeuge zeigen. Die zweite Gruppe erhielt den Übungsalarm "Person in Notlage" - Eine Rettung  von einem verunfallten Bauarbeiter aus einem abgestützten Rohrgraben. Diese Aufgabe lösten die Teilnehmer mit Hilfe des Gerätewagens technische Hilfe unter Zuhilfenahme von Rollgliss und Schleifkorbtrage. Alle Übungen konnten zur vollsten Zufriedenheit der Ausbilder abgearbeitet werden. Alle Personen wurden schnell und effizient gerettet.

Zum Abschluss fand im Feuerwehr Gerätehaus in Oberthal eine Aussprache zum Übungstag satt. Alle Teilnehmer, auch die daheim gebliebenen, ließen den Tag bei einem gemütlichen Schwenker und vielfältigen Fachgesprächen ausklingen.

Fazit: Das gesteckte Ziel wurde erreicht; Mit diesem Übungstag ist es gelungen die Zusammenarbeit um ein wesentliches zu verbessern!