Kurze Infos zur Giftnotrufzentrale

Welche Fragen stellt die Giftnotrufzentrale?

  • Wer ist betroffen? Kind, Erwachsener?
  • Was wurde eingenommen? Genaue Bezeichnung des Mittels (was steht auf der Packung), Firma, Name der Pflanze.
  • Wie viel wurde eingenommen?
  • Wie viel Stück waren in der Packung?
  • Wie viel ist noch vorhanden?
  • Wie viel kann das Kind maximal eingenommen haben?
  • Wie war es verpackt?
  • Wie wurde es eingenommen? Geschluckt? Eingeatmet? Auf die Haut? Ins Auge?
  • Wann wurde es eingenommen? Gesicherte Zeitangabe oder Vermutung?
  • Wie alt ist das Kind?
  • Wie viel wiegt das Kind (ungefähr)?
  • Wie geht es dem Kind? Husten? Erbrechen? Muskelzuckungen? Rauschzustand? Benommenheit? Schmerzen?
  • Name und Telefonnummer? Für den Rückruf.


Was ist besonders zu beachten bei Vergiftung - Erste Hilfe!?

  • Keine Panik - Ruhe bewahren.
  • Giftnotruf oder/und Notarzt anrufen.
  • Tee oder Wasser zu trinken geben. Keine Milch!
  • Kein Erbrechen auslösen. Kein Salzwasser geben!
  • Kinder nicht aufregen und nicht schimpfen.