1926 - 1949

1926

Der Löschbezirk Güdesweiler wurde am 01.01.1926 in einer Gründungsversammlung mit folgendem Schriftsatz gegründet:

 

"Weil eine Feuerwehr in jedem Ort unumgänglich notwenig ist, haben wir Bürger von Güdesweiler uns entschlossen, heute am Anfang des Jahres die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr vorzunehmen! [...]"

 

Es wurden gewählt:

 

1. Brandmeister: Johann Buschauer

 

2. Brandmeister: Peter Rauber

 

Schriftführer: Johann Klein

 

Kassierer: Franz Scherer

 

Zeugwart/Gerätewart: Jakob Scherer

 

 

Mitglied der Feuerwehr konnte werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hatte. Aufgenommen wurde er vom Brandmeister vor der gesamten Wehr durch Handgelöbnis. Im Schnitt wurden 6 Übungen im Jahr abgehalten. Bei einem unentschuldigten Fehlen einer Übung mussten 5 Franc, bei einer Versammlung 2,5 Franc gezahlt werden.

 

In diesem Jahr wurde auch die Sterbekasse des Kreises St.Wendel für die Wehrmitglieder gegründet.

Die Unterbringen der Geräte erfolgte in einem Lagerraum der alten Schule. Heute Anwesen Knapp.

 

1931

 

Umzug ins neue Gerätehaus mit Schlauchturm in der Bliesenerstraße.

 

1933 bis 1957

 

Von dieser Zeit fehlen alle schriftlichen Unterlagen. Diese wurden während der Kriegsjahre vernichtet. Nur sehr schwer kam Ende der 40er Jahre die Feuerwehr wieder in Schwung. Niemand wollte mehr eine Uniform tragen.